Anschlüsse erreichen, Verbindungen schaffen

Veröffentlicht am 21.09.2015 in Veranstaltungen

SPD diskutiert über Entwicklung des Schienenverkehrs

Bahnfahrer aus dem Kreis Konstanz haben ab Dezember in Stuttgart wieder bessere Anschlüsse an den Fernverkehr der Deutschen Bahn, sagt der SPD-Landtagsabgeordnete Hans-Peter Storz. Daher bringe der Interimsfahrplan, der zu diesem Zeitpunkt in Kraft tritt, Bahnreisenden Vorteile. Doch dieses Fahrplankonzept brauche weitere Verbesserungen und sei kein Ersatz für den Ausbau der Bahnlinie. Wie die Verbesserungen aussehen können, will die SPD auf ihrer nächsten Kreiskonferenz in Engen am Mittwoch, den 23. September 2015 diskutieren. Als sachkundigen Gast hat Storz den Geschäftsführer des Interessensverbands Gäu-, Neckar- Bodenseebahn, Rainer Kaufmann  eingeladen. Die öffentliche Kreiskonferenz findet um 20 Uhr in der Engener Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt in der Sammlungsgasse 11 statt.

Ein wichtiges Thema wird sein, wie die Stadt Engen einen stündlichen Gäubahn-Haltepunkt erhalten kann. Dies wäre im Rahmen einer Optimierung des neuen Fahrplankonzepts möglich gewesen. Diese Überlegungen, die als Interim plus bezeichnet werden, sind fahrplantechnisch realisierbar. Die Deutsche Bahn Fernverkehr habe das Konzept jedoch abgelehnt, weil es die Reisezeiten nach Stuttgart verlängert hätte. In diesem Zusammenhang wirf Storz dem CDU-Abgeordneten Wolfgang Reuther „substanzlose Polemik“ vor, wenn dieser die Schuld daran dem baden-württembergischen Verkehrsministerium zuweise. „Wenn wir in Verhandlungen mit der Bahn etwas erreichen wollen, brauchen wir das Land als Bündnispartner. Mit sachlich falschen Beschimpfungen verbessern wir unsere Verhandlungsposition nicht.“ Dies sei Oppositionsrhetorik gegen die Interessen unseres Kreises.

Storz hatte die Landesregierung in einer kleinen Anfrage nicht nur nach ihrer Haltung zum Verbesserungskonzept Interim plus gefragt, sondern nachdrücklich für die Interessen der Stadt Engen geworben. Auf der Kreiskonferenz wird der Abgeordnete die Antwort der Regierung vorstellen.

 

Homepage SPD Kreis Konstanz

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Sind Sie auf Facebook? Wir auch.

Informiert bleiben!

Unser Newsletter Links.KN Online berichtet über Themen und Termine der SPD im Kreis Konstanz. Er erscheint ca zwei bis drei Mal monatlich. Hier anmelden und informiert bleiben.