Erfolgreiche Jahre für Radolfzell

Veröffentlicht am 10.07.2013 in Kommunalpolitik

Der Wechsel des Radolfzeller Oberbürgermeisters Dr. Jörg Schmidt ist ein schwerer Verlust, meint der Vorsitzende der SPD , Markus Zähringer. Dem Kultusminister Andreas Stoch müsse für seine kluge Personalentscheidung gratuliert werden: er gewinne eine hochqualifizierte Führungskraft.

Über zwölf Jahre war Dr. Jörg Schmidt ein weitsichtiger Kommunalpolitiker, der die Entwicklung der Stadt nachhaltig vorangebracht habe. „Wir Radolfzeller müssen jetzt nach vorn schauen: Wir brauchen einen Oberbürgermeister, der wichtige Projekte wie die Anbindung der Stadt an den See tatkräftig weiter betreibt.“

Zähringer spricht sich dafür aus, die Oberbürgermeisterwahl am 27. Oktober durchzuführen. „Jörg Schmidt braucht einen würdigen Nachfolger. Alle Bewerber sollten genug Zeit haben, die Stadt kennen zu lernen und mit den Bürgern über die besten Konzepte zu diskutieren. Radolfzell ist attraktiv für eine Persönlichkeit, die die Stadt gemeinsam mit Bürgern und Gemeinderat weiter entwickeln wollen. Vor allem ist unsere Stadt ein Beispiel dafür, dass es Kommunen gut tut, wenn Sozialdemokraten politische Verantwortung tragen.“ sagte Zähringer.

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Sind Sie auf Facebook? Wir auch.

Informiert bleiben!

Unser Newsletter Links.KN Online berichtet über Themen und Termine der SPD im Kreis Konstanz. Er erscheint ca zwei bis drei Mal monatlich. Hier anmelden und informiert bleiben.