Welche Gesetze helfen gegen Fracking?

Veröffentlicht am 29.06.2015 in Veranstaltungen

SPD lädt zu Bürger- und Verbände-Anhörung

Schon die Bezeichnung für die umstrittene  unkonventionelle Fördermethode für Erdgas weckt Besorgnis: Fracking.  Wie lässt sich der Bodensee als Trinkwasserspeicher vor den Auswirkungen dieser Technik schützen? Der Deutsche Bundestag berät derzeit über Gesetzentwürfe, die Fracking weitgehend einschränken sollen. Was ist geplant? Und reichen die Vorschläge aus? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt einer Bürger-und Verbändeanhörung, zu der der  baden-württembergische Europaminister Peter Friedrich und  die SPD im Kreis Konstanz am Dienstag, den 7. Juli 2015 um 19:30 Uhr (Wolkensteinsaal Konstanz)  einladen. Zu Gast ist die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Ute Vogt, die für den Bereich Umwelt- und Naturschutz verantwortlich ist und maßgeblichen Einfluss auf das Gesetzgebungsverfahren ausübt.

Peter Friedrich sagt zur Veranstaltung: "Kein Gesetz verlässt Bundestag und Bundesrat so, wie es eingebracht wurde.Anhörungen sind ein fester Bestandteil der Gesetzgebung. Wir wollen aber auch vor Ort mit Bürgern und Verbänden diskutieren. Und das zu einem Zeitpunkt, in dem noch Änderungen an den Vorschlägen der Bundesregierung möglich und auch nötig sind."

 

 

Homepage SPD Kreis Konstanz

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Sind Sie auf Facebook? Wir auch.

Informiert bleiben!

Unser Newsletter Links.KN Online berichtet über Themen und Termine der SPD im Kreis Konstanz. Er erscheint ca zwei bis drei Mal monatlich. Hier anmelden und informiert bleiben.